Die 80er - Die Jahre im Bezirk

Vor der Spielzeit 1979/80 musste sich Trainer Lothar Hoffer und Manager Heinz Meyer die Frage stellen, ob der MTV Ilten die erste Saison in der Bezirksklasse bestehen kann. Schon der erste Spieltag begann mit einem 2:1-Auftaktsieg gegen den BSV Gleidingen. Die damalige Aufstellung: Ziolkowski, Ehlers, Schenkemeyer, Hirmke, Engling,Bieneck, Simon, M. Gellert, Seidel (Krause), T. Gellert (Peithmann), Scholz. Das erste Tor in der Bezirksklasse machte T. Gellert. H.-W. Krause erhöhte später noch auf 2:1. Am Ende der Saison war der MTV auf Anhieb Siebter geworden.

 

Zum 30-Jährigen Bestehen der Fußballabteilung gab es mal wieder ein attraktives Freundschaftsspiel. Gegen den in der 2. Bundesliga aktiven OSV Hannover verlor die Hoffer-Elf allerdings mit 1:6. Torschütze war U. Scholz.

 

Die A-Jugend der SG Ilten/SV 06 Lehrte holte in diesem Jahr die Bezirksmeisterschaft und stieg in die Bezirksoberliga auf. Das Bezirkspokalendspiel gegen Arminia Hannover ging jedoch mit 2:4 verloren. Trotzdem nahm die Mannschaft von Betreuer A. Peithmann am Niedersachsenpokal teil und scheiterte dort ebenfalls im Finale nach einer 0:3-Niederlage gegen den SV Wolfenbüttel. Bald darauf kündigte der SV 06 Lehrte die Spielgemeinschaft überraschend. Der MTV Ilten verbündete sich nun mit dem TSV Höver, musste aufgrund der kleinen Spielerdecke aber den Bezirk verlassen.

 

Währenddessen wurde das Schiedsrichterwesen des MTV Ilten von Klaus Plinke auf Vordermann gebracht. Zeitweise stellte der MTV zehn Unparteiische. Klaus Plinke bekam dafür die Goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV).

 

1982/83 nahm erstmals eine Alt-Alt-Herrenmannschaft unter der Leitung von G. Ortelt am Spielbetrieb teil. In diesem Jahr verließ der erfolgreiche Coach Lothar Hoffer den Verein als Trainer. Nachfolger waren Peter Eichhorn und Rainer Ruschitzka, die fortan die Geschicke der ersten Herrenmannschaft leiteten.

 

1985/86 folgte dann aber der Abstieg in die Kreisliga. Mit nur drei Siegen bei 32:68 Toren war der Abstieg die logische Folge. Der Grund für die Rückkehr in die Kreisliga soll vor allen Dingen die Überfremdung der Mannschaft gewesen sein. Dadurch konnten sich die Spieler nicht mehr mit dem Verein identifizieren. Gleich zwölf Kicker verließen den Verein nach dieser schwachen Saison.

 

Es folgte ein Umbruch in der Fußballabteilung. Neuer Spartenleiter wurde Franz Bollig und als neuer Trainer präsentierte man Eckart Fischer, dem der wichtige Klassenerhalt in der Kreisliga gelang, nachdem der MTV Schwierigkeiten hatte überhaupt eine Mannschaft aufzustellen.

 

In den Jahren kam auch der Wunsch nach einem Vereinsheim auf. Man entschied sich für eine Billigvariante - einem Pavillon, der heute noch ein wichtiger Bestandteil der Wahre-Dorff-Arena ist.

 

1987 begannen in Ilten auch Frauen gegen den Ball zu treten. Unter den Trainern Klaus Eggert und Christian Schelp wurde in der Saison 1988/89 erstmals mit einer Damenmannschaft am Spielbetrieb teilgenommen. Das erste Jahr war gleich erfolgreich. Man landete hinter dem SC Wedemark und den FC Rethen auf dem dritten Platz.

 

Durch den Tennisboom hatte die Fußballabteilung zwischenzeitlich nur zwei Mannschaften. Zum Ende des Jahrzehnts gab es endlich wieder eine „Dritte".

Nächstes Spiel

Bezirksliga 2:  1.Spieltag :

Sonntag den  17.11.2013 14 Uhr:  SpVgg Niedersachsen Döhren - MTV Ilten,   Schützenallee  |  30519 Hannover

Kreisliga 1 Hannover Land:  MTV Ilten II - SV Hertha Otze, Hugo Remmert Str. 31319 Ilten

Man of the Match

Besucherzähler