Die 50er Jahre - Das Gründerjahrzehnt

Es begann alles am 12. April 1950 - aus der ehemaligen Handballabteilung wurde die Fußballabteilung. Man wollte möglichst bald am Spielbetrieb teilnehmen und startete mit zwei Herrenmannschaften, einer A-Jugend und zwei Knabenmannschaften in die neue Saison. Großen Anteil an der Gründung und den Aufbau der Sparte hatten unteren anderem Werner Schenkemeyer und Ernst Kirchemeyer.

 

Zunächst absolvierte der „TSV" Ilten, wie die Fußballabteilung kurz nach der Gründung noch hieß, das erste Freundschaftsspiel am 30. April.1950 gegen VFL Lehrte. Es ging mit 1:2 verloren.

 

Die erste Herrenmannschaft wurde in die 2. Kreisklasse eingegliedert und startete mit folgender Besetzung in die erste Saison der Vereinsgeschichte: Rudi Ehley, Hermann Behre, Rudolf Ehlers, Erich Grünzel, Karl-August Krause, Alfred Borchert, Hermann Barnstorf, Josef Lodzig, Karl-Heinz Sedat, Helmut Henneberg, Joachim Sievers, Karl-Heinz Wilhelm, Otto Sievers, Hans Rösler, Dieter Böhme, Hermann Krüger, Heinriche Rahe, Hans-Georg Goltermann, Heinz Engling, Gerhard Manges, Karl Grossjahn, Rudi Scholz, Theo Inhaag, Heinz Hartung, Hans Klünder, Karl Käseberg

 

Das erste Pflichtspiel der Vereinsgeschichte am 17.08.1950 verlor der „TSV" Ilten mit 1:9 gegen TuS Röddensen. Bis zum ersten Sieg mussten die Spieler bis Februar 1950 warten. Am 18.02.1951 konnte Ilten durch einen 4:0-Sieg gegen den Steller SV den ersten Pflichtspielerfolg feiern. Bis zum Saisonende folgten noch sechs weitere Siege und am Ende stand der MTV mit 16 Punkten und 33:60 Toren auf Platz neun der Tabelle. Torschützenkönig mit 14 Treffern wurde Heinz Hartung.

 

In den ersten Jahren hatte der MTV Ilten noch mit einigen Problemen zu kämpfen. So diente ein LKW als Fahrzeug. In den Ladenraum wurden einfach Bänke reingestellt. War zwar nicht verkehrssicher, aber so gondelte man anno 1950 zu den Spielen.

 

Auch an Spielbekleidung und Bällen haperte es an allen Ecken und Kanten. 1953 bekam man für 1800 Rasierklingen einen neuen Ball zugesteckt. Des Weiteren meckerten die Gegner, dass der Platz im schlechten Zustand sei. Ein Rasenmäher von den Gebrüder Wahrendorff schaffte Abhilfe.

 

Die zweite Saison verlief richtig gut für die „Erste". Nach 14 Siegen konnte man am Ende der Saison mit 31. Punkten und 92:40 Toren den Aufstieg in die erste Kreisklasse feiern. Dort hielt man sich fast bis zum Ende dieses Jahrzehntes.

 

In der Saison 1956/57 verpassten die Dorfkicker sogar ganz knapp den zweiten Aufstieg der Vereinsgeschichte. Doch zum Schluss reichte es nur für Platz zwei hinter SV 06 Lehrte II. Zwei Jahre später ging es nach enttäuschender Spielzeit wieder zurück in die 2. Kreisklasse.

 

1957 kooperierte man in Ilten mit dem „Osten". Man baute eine Freundschaft mit der BSG Ernst Thälmann Siersleben auf und machte sich zu zwei Testspielen auf in die DDR. Die Spiele sollten ein Beitrag zur Wiedervereinigung werden. Die erste Partie verlor Ilten gegen Siersleben klar mit 2:9. Die Tore für den MTV erzielte H. Hoppe. Auch beim zweiten Spiel ging man als Verlierer vom Platz. Das Gewinnen war bei diesen Aufeinandertreffen zwar nicht so wichtig, trotzdem war die 4:6-Niederlage gegen Empor Mansfeld äußerst unglücklich. Die Tore für die „Wessis" schossen R. Scholz, H. Hoppe und M. Ortelt. Nach dem Rückspiel brach der Kontakt leider so langsam ab.

 

Am Ende der 50er Jahre hatten schon mehrere Kicker 200 Spiele für den MTV Ilten absolviert. Geehrt worden unter anderem Alfred Ortelt, Heinz Hartung, Hans Klünder, Rudi Eckels, Willi Winder, Heinrich Hoppe und Albert Strauß.

Nächstes Spiel

Bezirksliga 2:  1.Spieltag :

Sonntag den  17.11.2013 14 Uhr:  SpVgg Niedersachsen Döhren - MTV Ilten,   Schützenallee  |  30519 Hannover

Kreisliga 1 Hannover Land:  MTV Ilten II - SV Hertha Otze, Hugo Remmert Str. 31319 Ilten

Man of the Match

Besucherzähler